HSG Schlaubetal Odervorland

Startseite | Kontakt | Impressum

02. Spieltag - 23.09.17 - HV Calau - HSG

HSG Schlaubetal-Odervorland – 1. Männer – Verbandsliga Süd

Überzeugender Auswärtssieg beim HV Calau

HV Calau - HSG Schlaubetal-Odervorland 25:34 (12:20)
von W. Hohmann

Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison mussten die Männer der HSG Schlaubetal-Odervorland diesmal zu ungewohnt früher Anwurfzeit um 15.30 Uhr beim HV Calau antreten. Ein Gegner, dem man von Beginn an mit voller Konzentration begegnen wollte. Schließlich hatte man in der letzten Saison hier nur relativ knapp mit 31:27 gewinnen können.
Die Anfangsphase des Spiels verlief dann bis zur 7. Minute auch völlig ausgeglichen. Nach dem Führungstreffer für die HSG durch Marcel Jüterbock konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen. Danach gingen die Müllroser durch Przemyslaw Tolyz und Marc Eschenbach mit 1:3 in Führung. Die Gastgeber blieben bis zum 4:5 jedoch weiter dran. Danach konnten die Müllroser durch drei Treffer in Folge von Erik Zimmermann und zweimal Marc Eschenbach den Vorsprung auf vier Tore zum 4:8 ausbauen. Grundlage dafür war die sehr gut stehende HSG- Abwehr, die den Gastgebern kaum klare Einwurfmöglichkeiten gestattete. Das blieb auch in den folgenden Spielminuten so. Nach der Verkürzung der Gastgeber auf 5:9 durch Vincent Jauer waren es erneut Przemyslaw Tolyz und Marc Eschenbach sowie Tobias Hallert, die mit weiteren drei Treffern in Folge auf 5:12 in der 15. Minute erhöhten. Doch damit hatten die Schlaubetaler noch lange nicht genug. Über die Stationen 6:14, 8:17 und 10:18 bauten die Gäste ihre Führung bis zur Halbzeit auf acht Tore zum 12:20 Halbzeitstand aus. War es in der Anfangsphase vor allem Marc Eschenbach, den die Calauer nicht unter Kontrolle bekamen, setzte sich in dieser Phase vor allem Tobias Hallert mit weiteren drei Treffern gut in Szene.
In der Halbzeitpause wurde vor allem angemahnt, in Anbetracht dieses Vorsprungs nicht nachzulassen, sondern weiter konzentriert in der Deckung zu stehen und die Angriffe ebenso konzentriert abzuschließen.
Dies wurde von der Mannschaft auch in der zweiten Hälfte so umgesetzt. Blieb der acht Tore Rückstand der Gastgeber bis zum 15:23 in der 40. Minute konstant bestehen, erhöhten Tobias Hallert (40.), Marc Eschenbach (40.), Przemyslaw Tolyz (43.), Matthias Stalla (43.) und Florian Lusansky (44.) diesen Vorsprung mit 5 Treffern in Folge auf 13 Tore zum 15:28. Damit war das Spiel endgültig zugunsten der Müllroser entschieden, die dann in der Folge auch einen Gang zurück schalteten. So konnten die Gastgeber zwischen der 50. Und 55. Minute ihrerseits vier Treffer in Folge erzielen und so etwas Ergebniskosmetik betreiben. Mehr ließen die Gäste aus Müllrose jedoch nicht zu. Den letzten Treffer des Spiels erzielte dann Eric Zimmermann zum 34:25 Endstand.
Dieser Auswärtssieg ist umso bemerkenswerter, da auf Seiten der HSG mit Felix Preiß, Normen Ermling, Frank Firniß, Bernt Kratkey und Daniel Heine (aus beruflichen Gründen) sowie Pascal Hötzel und Luca Steffen (verletzt) insgesamt sieben Stammspieler fehlten. Bei Pascal Hötzel steht die endgültige Diagnose noch nicht fest, da dessen Fuß tiefblau angelaufen und geschwollen ist, so dass ein notwendiges MRT erst nach dem Abschwellen gemacht werden kann.
Das tat der mannschaftlichen Geschlossenheit jedoch keinen Abbruch. Vor allem in der Deckung stand das HSG- Team sehr gut und im Angriff wurde sehr variabel agiert. Das zeigt auch die Zahl der Torschützen. Denn neben Matthias Stalla als erfolgreichstem Werfer konnten sich auch Przemyslaw Tolyz, Marc Eschenbach und Tobias Hallert mit jeweils 6 Treffern in die Torschützenliste eintragen.
Mit diesem Sieg zeigte sich die Mannschaft gut gerüstet für das Derby am kommenden Wochenende mit dem SSV Friedland. Anwurf ist am 30.09. um 18.00 Uhr in der Schlaubetal-Halle. Hier haben die HSG- Männer noch „etwas offen“, denn das letzte Spiel in der Saison 2016/17 hatte man in Friedland mit 21:17 verloren.

HSG Schlaubetal-Odervorland

Tor: Jakub Wamka, Florian Kubusch, Danny Hugler
Feld: Florian Lusansky 1/0, Tobias Hallert 6/0, Marcel Jüterbock 4, Matthias Stalla 8/1, Przemyslaw Tolyz 6, Eric Zimmermann 3/1, Marc Eschenbach 6
Trainer: Michael StallaMannschaftsverantw.: Jens Jüterbock
Betreuer: David Krüger
Schiedsrichter: Opitz/Töpfer - SV Eintracht Ortrand Zeitstrafen: Calau 1, HSG 27-Meter: Calau 5/3, HSG 5/2