HSG Schlaubetal Odervorland

Startseite | Kontakt | Impressum

Vorschau Saison 17/18 und SPT 16.09.2017

HSG Schlaubetal-Odervorland

Vorschau auf die Handball-Saison 2017/18

Von W. Hohmann

Am kommenden Samstag, dem 16.09.2017 starten die Handballer(innen) der HSG Schlaubetal-Odervorland offiziell in die neue Saison 2017/18. Da interessiert die vielen Anhänger und Sponsoren aus Müllrose und Umgebung natürlich, wie es um den Verein insgesamt sowie die einzelnen Mannschaften im Besonderen bestellt ist.
Im Verein selbst hat es im Hinblick auf die Aufgaben der kommenden Jahre eine weitere Konsolidierung sowie auch personelle Veränderungen gegeben. So wurde für den Bereich Finanzen Ramona Albinus als langjähriges Vereinsmitglied gewonnen und als Sponsorenverantwortlicher Andreas Wählte. Dieser war lange Jahre bei den Frankfurter „Red Cocks“ tätig und verfügt über diverse Erfahrungen, die er nach seinem Umzug nach Müllrose bereits eingebracht hat. So wird es mit der Müllroser Firma „Reha-Tech GmbH“ einen neuen Hauptsponsor geben und es gibt zahlreiche weitere Gespräche mit ehemaligen und neuen Sponsoren. Zur weiteren Festigung des gesamten Sponsorenpools der HSG Schlaubetal wird am 20.09.2017 das 1. Gemeinsame Sponsorentreffen in der „Marina Schlaubetal“ geben. Dazu wurde die Zusammenarbeit mit dem Amt Schlaubetal sichtlich verbessert. Dies alles geschieht unter dem Gesichtspunkt der weiteren Einbindung des Vereins am gesellschaftlichen Leben der Stadt Müllrose und seiner Einwohner. Auch im technischen Bereich unter der Leitung von Hagen Platz geht es weiter Voran. Neben der Gewinnung weiterer Schieds- und Wettkampfrichter zählt deren Schulung genauso zu einem Hauptschwerpunkt, wie auch die Einführung der neuen elektronischen Spielberichte ab der Verbandsliga. Dazu soll auch der Zusammenhalt untereinander mit den weiteren Bereichen Ordner und Verkaufsteam durch zwei gemeinsame Treffen während dieser Saison gefestigt werden.
Dazu zählt selbstredend auch der sportliche Bereich unter Leitung von Michael Stalla. Hier ist ein Hauptschwerpunkt die überregionale Zusammenarbeit mit anderen Vereinen aus dem Umland, wo es bereits zahlreiche gute Kontakte gibt und wo das gute Zusammenwirken mit dem HV Füchse Odervorland besonders heraus zu stellen ist. Der zweite Hauptschwerpunkt besteht in der Gewinnung und Ausbildung von Vereinsmitgliedern im Bereich der Trainer. Neben den bereits als Trainer tätigen ehemaligen Spielern Michael Stalla (1. Männer), Ute Wagner (Frauen) und Matthias Gliese (A-Jugend weiblich) konnten mit Frank Zimmermann und Uwe Bannert (A- Jugend männlich), Luca Steffen (D- Jugend männlich) und Ramona Albinus (E- Jugend weiblich I) weitere Vereinsmitglieder als Trainer gewonnen werden.
Unter Leitung von Michael Stalla blieb der Kader der 1. Männermannschaft komplett bestehen und wird durch den Spieler Bernt Kratkey verstärkt. Dieser spielte zuletzt beim Schwaaner SV in der Oberliga Mecklenburg-Vorpommern, verfügt über Erfahrungen in der 2. Bundesliga und spielte mehrere Jahre beim HC Empor Rostock. Mit seiner Männermannschaft will Michael Stalla auch in diesem Jahr wieder um die Tabellenführung in der Verbandsliga Süd mitspielen.
Weniger gut sieht es dagegen bei den Frauen aus, die derzeit wegen zahlreicher Abgänge personelle Probleme haben und nach einer kurzfristigen Kündigung ihres Trainers Mirko Hellwig derzeit unter der Leitung von Ute Wagner und Gerd Kupsch trainieren. Von daher kann die Zielstellung der Frauen nur der Klassenerhalt sein.
Neben den Männern und Frauen spielt die weibliche Jugend A auch in dieser Saison unter Leitung ihres Trainers Matthias Gliese in der Brandenburgliga. Sie strebt dort in Anbetracht einer starken Gegnerschaft einen Mittelfeldplatz an.
Mit der A- Jugend männlich, der C- Jugend männlich, der D- Jugend männlich, der D- Jugend weiblich sowie der E- Jugend weiblich I und II gehen in dieser Saison insgesamt 6 Nachwuchsmannschaften an den Start. Hier gilt das Hauptaugenmerk nicht so sehr den jeweiligen Platzierungen, sondern in erster Linie der handballerischen Ausbildung in den Bereichen Technik, Athletik und Ausdauer, um später in höheren Spielklassen antreten zu können.
Insgesamt gesehen können die Handballer der HSG Schlaubetal also durchaus positiv in die neue Saison starten. Sie freuen sich deshalb zu Recht auf den Saisonstart am 16.09.2017 und die möglichst zahlreiche Unterstützung ihrer vielen Fans aus Müllrose und Umgebung. Hier die Spiele im Einzelnen:

16.09.2017 – 18.00 Uhr 1. Männer
In diesem Spiel treffen die Männer in der Verbandsliga Süd auf den letztjährigen Tabellenfünften SV Blau-Weiß Dahlewitz. Hier ist die Mannschaft von Trainer Michael Stalla als letztjähriger Dritter natürlich der klare Favorit. In der vorigen Saison hatte man in Dahlewitz 31:20 gewonnen und konnte das Heimspiel mit 27:19 ebenfalls siegreich gestalten. Zusätzlichen Aufschwung sollte der Mannschaft der Pokalsieg von voriger Woche gegen den SV Lok Rangsdorf geben. Und zu feiern gibt es sicher auch etwas, da sich Männerspieler Tobias Hallert und Frauenspielerin Caroline Tächl geben werden.
16.09.2017 – 16.00 Uhr Frauen
Gleich im ersten Spiel treffen die Frauen beim Spiel gegen die TSG Lübbenau 63 auf einen Favoriten um den Staffelsieg in der Verbandsliga Süd. In der vorigen Saison hatte man das Hinspiel knapp mit 21:20 in Lübbenau verloren, daheim dann aber mit 26:22 gewonnen. Das wird natürlich dieses Jahr schwer zu wiederholen sein, aber wie man unsere Frauen kennt, werden sie bis zum Umfallen kämpfen.