HSG Schlaubetal Odervorland

Startseite | Kontakt | Impressum

Presseberichte 201718

MOZ Online vom 14.09.2017

Wilfried Hohmann 13.09.2017 19:52 Uhr
Red. Eisenhüttenstadt, eisenhuettenstadt-red@moz.de

Bericht zum Pokalspiel der Männer 1. Runde HVB-Pokal 2017/18

HSG kämpft sich in die 2. Runde

Massen (MOZ) Eine Woche vor dem Start der Verbandsliga-Saison ist den Männern der HSG Schlaubetal-Odervorland in der 1. Runde des Landespokal-Wettbewerbes eine Überraschung gelungen. Die HSG kam eine Runde weiter und besiegte dabei Brandenburgligist Lok Rangsdorf. ...

weiterlesen

Marc Eschenbach - Foto Michael Benk MOZ

erzielte gegen den SV Lok sieben Treffer und war gemeinsam mit Normen Ermling erfolgreichster HSG- Werfer

MOZ Online vom 20.09.2017

Müllrose (MOZ)
Müllrose legt Nervosität ab
Zum Saisonauftakt in der Handball-Verbandsliga Süd haben die Männer der HSG Schlaubetal-Odervorland den SV Blau-Weiß Dahlewitz zu Hause mit 23:20 (12:10) besiegt. Wegen Problemen mit dem neuen elektronischen Spielprotokoll begann die Partie mit großer Verspätung.
Die HSG-Männer haben das Auftaktspiel in der Verbandsliga Süd gegen Blau-Weiß Dahlewitz 23:20 (12:10) gewonnen. Der Anpfiff sollte um 18 Uhr erfolgen, verzögerte sich dann aber um 47 Minuten. Die Gäste hatten ihre PIN für die Eingabe in das neu eingeführte elektronische Spielprotokoll vergessen.

weiterlesen

Michael Benk

Gewürgt und gehalten: Der Müllroser Matthias Stalla wird am Kreis rigoros am Abschluss gehindert. In anderen Spielszenen hatte der 27-jährige Rückraumspieler mehr Glück, ihm gelangen gegen Dahlewitz immerhin vier Treffer

MOZ-Online vom 26.09.2017

Schlaubetalerinnen belohnen sich mit einem Auswärtssieg

Müllrose (MOZ) Die Handballerinnen der HSG Schlaubetal haben am 2. Spieltag der Verbandsliga Süd ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Sie setzten sich beim HV Ruhland/Schwarzheide mit 22:15 (11:7) durch. Während die Gastgeber bei null Zählern bleiben und damit als Neunter Schlusslicht sind, verbessern sich die Gäste auf den dritten Rang.
weiterlesen

MOZ Online vom 28.09.2017

Perfekter Saisonstart der HSG

Calau (MOZ) Die Verbandsliga-Handballer der HSG Schlaubetal sind mit zwei Siegen in die Punktspiel-Saison gestartet. Zuletzt setzten sie sich beim HV Calau mit 34:25 (20:12) durch.

Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison mussten die Männer der HSG Schlaubetal-Odervorland zu ungewohnt früher Anwurfzeit um 15.30 Uhr beim HV Calau antreten. Die Anfangsphase des Spiels verlief bis zur 7. Minute völlig ausgeglichen. Nach dem Führungstreffer für die HSG durch Marcel Jüterbock konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen. Danach gingen die Müllroser durch Przemyslaw Tolyz und Marc Eschenbach mit 3:1 in Führung.

weiterlesen

MOZ Online vom 28.09.2017

Zuschauer treiben Müllroser Mädchen zum Sieg

Briesen (MOZ) Die weibliche A-Jugend der HSG Schlaubetal-Odervorland ist mit einem Sieg in die Handball-Brandenburgliga-Saison gestartet. Sie besiegte zu Hause die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf mit 19:16 (8:8).

100 Zuschauer in der Briesener Sporthalle sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Partie, in der die HSG-Mädels vor allem mit einer deutlichen Steigerung in Halbzeit 2 die Grundlage für den am Ende verdienten Heimerfolg legten. Theresa Egemann und Nele Lietz stellten mit je sechs Treffern die besten HSG-Schützen.

weiterlesen

MOZ Online vom 04.10.2017

Knapp verpasste Tabellenführung

Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal haben zu Hause den SSV Rot-Weiß Friedland mit 26:10 (14:10) besiegt. Damit behalten die Gastgeber in der Verbandsliga Süd den zweiten Rang.
Im Derby der HSG Schlaubetal mit dem SSV Rot-Weiß Friedland hatten die Gäste nicht einmal ansatzweise die Chance, diese Partie für sich zu entscheiden. Dabei hatte es speziell in der Anfangsphase des Spiels den Anschein, als könnten die Friedländer etwas reißen.

weiterlesen

Frank Firniß (Foto Michael Benk MOZ)

Bewährter Stammspieler: Der 36-jährige Frank Firniß steuerte zum HSG-Heimsieg gegen Friedland drei Treffer bei.

MOZ.de vom 06.10.2018

Erste Niederlage für weibliche A-Jugend

Matthias Gliese / 06.10.2017, 07:22 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballerinnen der HSG Schlaubetal haben in der Brandenburgliga der A-Jugend ihre erste Niederlage kassiert. Sie unterlagen vor 50 Zuschauern beim HSV Falkensee 18:20 (9:12) und sind sind in der Achter-Liga Vierter.

Der Rückstand von zeitweise sechs Toren war trotz einer starken Leistung, besonders in der zweiten Halbzeit, bei viel Moral und Kampf nicht wett zu machen. Zwar kam Schlaubetal bis auf ein Tor heran, konnte den Ausgleich aber nicht herstellen, da die Kräfte nachließen. Beste Werferinnen waren Theresa Egemann und Bray Bulst mit sechs Treffern, gefolgt von Nele Lietz mit vier Toren. Zusätzlich konnte Marianne Schulz drei von vier geworfenen Siebenmetern entschärfen.

weiterlesen

MOZ.de vom 25.10.2017

Ute Wagner / 25.10.2017, 05:26 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballerinnen der HSG Schlaubetal-Odervorland unterlagen im Heimspiel der Verbandsliga Süd dem HV Calau mit 22:29(10:16). Der ungeschlagene Tabellenzweite war mit einer kompletten zweiten Bank angereist.

Schon in der Erwärmung machten die Calauer deutlich, dass sie ihre punktverlustfreie Serie fortsetzen wollen. Für die HSG-Damen dagegen wurde es in doppelter Hinsicht ein sehr schweres Spiel. Zum einen mussten sie auf die wichtigen Stammspielerinnen Caroline Hallert und Nora Reinhadt verzichten und zum anderen sollte dieses Spiel das vorerst letzte für die im Moment einzige Torhüterin Melanie Dahms sein. Sie muss sich einer lange fälligen Kreuzband-OP unterziehen.

weiterlesen

Foto: Bernd Pflughöft

Die HSG-Abwehr steht: Die HSG-Handballerinnen mit Viktoria Lampe (links) sowie Luisa Lehmann (Nr. 10) und Anne Palwitz (rechts), die einige sehenswerte Tore warfen, sind auf den nächsten Angriff der Calauerinnen vorbereitet.

Artikel MOZ vom 02.11.2017

Ein Müllroser „Handball-Verrückter“ wird 50 Jahre alt

Von W. Hohmann

Am 02.11.2017 feiert der Präsident der HSG Schlaubetal-Odervorland Peter Palwitz seinen 50. Geburtstag. Für die Sportredaktion der MOZ Grund genug zum Gratulieren und natürlich mehr zu seiner Person und den Ambitionen der Müllroser Handball- Spiel- Gemeinschaft Schlaubetal-Odervorland zu erfahren.

weiterlesen [269 KB]

Vorschau MOZ.de auf Spieltag 11.11.2017

Wilfried Hohmann / 10.11.2017, 05:59 Uhr
Müllrose (MOZ)

Die Handballer der HSG Schlaubetal treffen am Sonnabend um 18 Uhr als Tabellensechster der Verbandsliga Süd auf den Tabellensiebenten TSG Lübbenau 63 II. Für die Mannschaft von Trainer Michael Stalla könnte dieses Spiel eine richtungsweisende Partie für den weiteren Saisonverlauf werden. Denn angetreten mit dem eigenen Anspruch, sich unter den ersten drei der Tabelle zu platzieren, hat die Mannschaft aus den vergangenen vier Spielen gerade einmal einen Punkt holen können. ...

weiterlesen

MOZ- Artikel vom 14.11.2017

Müllroser Handballerinnen gewinnen ein hart geführtes Verbandsligaspiel
Kampf mit Haken und Ösen

Ute Wagner / 14.11.2017, 05:05 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballerinnen der HSG Schlaubetal-Odervorland haben sich in der Verbandsliga Süd beim Tabellendritten Chemie Guben mit 32:28 (18:17) durchgesetzt. Damit festigen die Gäste ihren fünften Platz.

Die Spielstätte des SV Chemie war schon immer ein heißes Pflaster für die Schlaubetaler Frauen. Denn nicht nur die ruppige Spielweise, sondern auch das fanatische Publikum in Guben bereiteten der Mannschaft schon im Vorfeld Kopfschmerzen. Premiere in der Frauenmannschaft der HSG hatte die A-Jugend-Torhüterin Marianne Schulz, die seit kurzem ein Doppelspielrecht besitzt. ...

weiterlesen

Artikel MOZ.de vom 21.11.2017

"Dramatik in der Schlaubetal-Halle"

Müllrose (MOZ) Gut 150 Zuschauer erlebten am Sonntagnachmittag in der Müllroser Schlaubetal-Halle ein "Pokalfinale" im Landespokal-Viertelfinale, das es in dieser Form bisher noch nie gegeben hat und sicher auch nicht wieder geben wird. Am Ende setzte sich der Ludwigsfelder HC nach Siebenmeterwerfen durch. ...

weiterlesen

Foto: Michael Benk

Couragierter Auftritt: HSG-Spieler Przemyslaw Tolyz (links) setzt bei der 10:25-Niederlage gegen den späteren Turniersieger Ludwigsfelder HC zum Torwurf an

Artikel MOZ.de vom 15.12.2017

Müllrose (MOZ)
Am Sonnabend findet ab 16 Uhr in der Müllroser Schlaubetal-Halle der letzte Heimspieltag der Hinrunde für die Männermannschaft und die männliche A-Jugend der HSG Schlaubetal-Odervorland statt. Für die Handballfans gleich ein doppelter Anlass, die Spiele möglichst zahlreich zu besuchen. Zum einen ist dieser Spieltag von der Vereins-Führung bereits zum sechsten Mal als Spendenspieltag der HSG für soziale Projekte in der Stadt Müllrose ausgeschrieben, zum anderen treffen die Männer im Spitzenspiel der Verbandsliga Süd auf den aktuellen Tabellenzweiten, den MTV Wünsdorf.

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Zuletzt nur ein Punkt aus vier Partien: HSG-Spieler Pascal Hötzel will mit seinem Team am Sonnabend einen Sieg landen.

Artikel MOZ.de vom 19.12.2017

Schlaubtealer Handballer trennen sich zu Hause vom Verbandsliga-Zweiten MTV Wünsdorf 29:29
Die HSG lässt Ausgleich noch zu

Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben mit einem 29:29 (16:16) zu Hause gegen den Tabellenzweiten MTV Wünsdorf ihren sechsten Rang in der Verbandsliga Süd gefestigt.

Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben mit einem 29:29 (16:16) zu Hause gegen den Tabellenzweiten MTV Wünsdorf ihren sechsten Rang in der Verbandsliga Süd gefestigt.
Im letzten Heimspiel des Jahres empfingen die Männer der HSG Schlaubetal-Odervorland den Tabellenzweiten MTV Wünsdorf. Dabei kamen die 150 Zuschauer in der Schlaubetal-Halle voll auf ihre Kosten. In einem von Beginn an packendem Spiel trennten sich beide Mannschaften 29:29 (16:16). Der MTV hat noch nie in Müllrose gewonnen.
Die Gäste boten eine ihrer besten Leistungen, während die Gastgeber mit ihrer Chancenverwertung in der ersten Hälfte haderten.

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Ermöglicht den Müllrosern den schnellen Ausgleich: Gleich nach seiner Einwechslung parierte Torhüter Florian Kubusch zwei Würfe, sein Team glich aus

Frauen stehen im Mittelpunkt

Wilfried Hohmann / 19.01.2018, 05:31 Uhr
Müllrose (MOZ) Am Sonnabend stehen in der Müllroser Schlaubetalhalle zum Start in das neue Jahr drei Heimspiele an. Diesmal stehen nicht die Männer im Mittelpunkt, die am Sonntag bei Blau-Weiß Dahlewitz antreten müssen, sondern die Frauen, die weibliche A-Jugend sowie die männliche C-Jugend der HSG Schlaubetal-Odervorland.

Im Hauptspiel des Tages stehen sich um 18 Uhr in der Verbandsliga Süd die Frauen der HSG und der HV Ruhland/Schwarzheide gegenüber. Hier treffen mit dem Tabellensechsten und dem fünftplatzierten HV zwei unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander.
Insofern ist von einem spannenden Spiel zweier praktisch gleichstarker Teams auszugehen. Natürlich wollen die HSG-Frauen alles daran setzen, um sich mit einem Sieg den 5. Tabellenplatz zu erobern. Dabei wird das HSG-Team sicher mit einem guten Gefühl in diese Partie gehen, da man in der Hinrunde gegen den selben Gegner auswärts mit 22:15 gewinnen konnte. Dazu werden die Gastgeberinnen alles daran setzen, um an die über 40 Minuten praktizierte starke Leistung beim Tabellendritten TSG Lübbenau aus der Vorwoche anzuknüpfen. Diesmal jedoch über die volle Spielzeit und ohne persönliche Befindlichkeiten, die der Mannschaft in Lübbenau eine mögliche Überraschung kosteten. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Strebt Heimsieg an: die Müllroser A-Jugend-Spielerin Nele Lietz. Ihre Mutter Kathrin spielte einst für den ASK und FHC.

Artikel MOZ.de vom 24.01.2018

Müllroser Handballerinnen der weiblichen A-Jugend verlieren zu Hause ihr Brandenburgligaspiel mit 13:28
HSG hält nur eine Viertelstunde mit

Matthias Gliese /
24.01.2018, 05:13 Uhr
Müllrose (MOZ)
Am 9. Spieltag der Brandenburgliga haben die Handballerinnen der weiblichen A-Jugend der HSG Schlaubetal-Odervorland ihr Heimspiel gegen den HSV Falkensee deutlich mit 13:28 (8:14) verloren. Die Schlaubetalerinnen sind damit weiterhin Schlusslicht.
Die Handballerinnen der weiblichen A-Jugend der HSG Schlaubetal-Odervorland laufen der Konkurrenz weiterhin hinterher. Der Brandenburgligist unterlag zu Hause dem HSV Falkensee 13:28 (8:14). Vor 75 Zuschauern in der Schlaubetalhalle konnte der Gastgeber an die gute Hinspiel-Leistung nicht anknüpfen. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Kommt zum Wurf: die Müllroserin Lea Brose. Der 17-jährigen Kreisläuferin gelang gegen den HSV Falkensee ein Treffer.

MOZ.de vom 30.01.2018

Wilfried Hohmann / 30.01.2018, 05:11 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben ihr Heimspiel gegen das Verbandsliga-Schlusslicht HV Calau mit 33:23 (17:11) gewonnen. Die Gastgeber verbessern sich damit nach zwölf Spieltagen auf den dritten Rang in der Süd-Staffel.

HSG-Trainer Michael Stalla musste mit Normen Ermling, Bernt Kratkey (beruflich verhindert), Frank Firniß und Eric Zimmermann (verletzt) gleich auf vier Stammspieler verzichten. Mit David Krüger und Pascal Hötzel nahmen zwei Akteure nach langen Verletzungspausen auf der Bank Platz. ...

weiterlesen

Artikel MOZ.de vom 03.02.2018

Wilfried Hohmann / 02.02.2018, 18:34 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballerinnen der weiblichen A-Jugend der HSG Schlaubetal haben in der Brandenburgliga ihren zweiten Saison-Sieg einfahren. Gegen den ersatzgeschwächten Oranienburger HC gelang ein 29:13 (15:6). Damit gaben die Müllroserinnen die rote Laterne an ihren Gegner ab.

Mit dabei war nach langer Verletzungspause Johanna Würzler, die einen sehr guten Einstand mit zwei Toren feiern konnte. Die Oranienburger reisten nur mit sieben Spielerinnen an.
Die HSG begann konzentriert und zeigte ein ganz anderes Angriffs- und Abwehrverhalten als in den Spielen zuvor. In der Abwehr wurde schnell verschoben und sich gegenseitig geholfen, so dass die Gäste sich keine klare Torchance erarbeiten konnten. Im Angriff wurde gut kombiniert und versucht, den freien Mitspieler zu finden.

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Erfolgreiche Torjägerin: Bray Bulst warf fünf Tore für die HSG Schlaubetal

MOZ.de vom 20.02.2018



Wilfried Hohmann / 20.02.2018, 05:29 Uhr
Beeskow (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben in der Verbandsliga Süd das Nachbarschaftsduell gegen Rot-Weiß Friedland gewonnen. Sie setzten sich in Beeskow mit 28:22 (14:9) durch und festigen damit den dritten Rang in der Staffel Süd.
Für beide Mannschaften war es im Sport- und Freizeitzentrum Beeskow ein ganz besonderes Spiel. Hatten doch die Gastgeber in der vergangenen Saison am letzten Spieltag gegen die Müllroser mit 21:17 gewonnen und damit den Klassenerhalt sichern können. Und zugleich sorgten die Gastgeber mit diesem Sieg dafür, dass die HSG in letzter Sekunde von Platz zwei auf den Bronzerang abrutschte. ...

weiterlesen

Foto: Andreas Hoffmann

Sucht die Lücke: Friedlands Patrick Schreiber (rechts) und Nico Lehmann (Mitte) versuchen, HSG-Spieler Matthias Stalla (vorn) in der Abwehr zu stoppen. Links beobachtet sein Müllroser Teamkollege Przemyslaw Tolyz die Szene

MOZ.de vom 01.03.2018

Verbandsliga-Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland kassieren gegen den HC Spreewald ihre zweite Heimniederlage
Abwehr kommt oft einen Schritt zu spät

Wilfried Hohmann / 28.02.2018, 13:05 Uhr

Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben zu Hause ihr Verbandsliga-Spiel gegen den HC Spreewald II mit 25:27 (12:10) verloren. Die HSG bleibt in der Süd-Staffel Dritter, der HC Spreewald ist Siebter.
Für das Team von Trainer Michael Stalla war es die zweite Heimniederlage. Gänzlich unerwartet kam diese Niederlage jedoch nicht, nachdem die Spreewälder am letzten Spieltag dem BSV Finsterwalde (2.) nur 29:30 unterlagen. Von daher wurde es das spannende Verbandsliga-Duell, dessen Ausgang bis in die Schlussminuten völlig offen war. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Unsanft gestoppt: Der Müllroser David Krüger (rechts) wird beim Konter von Nico Manig gefoult.

MOZ.de vom 06.03.2018

Heimsieg der Schlaubetaler Handballer in der Verbandsliga gegen den bisherigen Spitzenreiter SC Trebbin

Müllroser lassen Gäste viel laufen

Wilfried Hohmann /
06.03.2018, 05:45 Uhr
Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben in der Verbandsliga Süd zu Hause Spitzenreiter SC Trebbin mit 26:22 (9:13) besiegt. Damit währte die Tabellenführung nur einen Spieltag.

In einem hochklassigen Verbandsliga-Duell unterlagen die Randberliner der gastgebenden HSG Schlaubetal-Odervorland nach einem spannenden Spiel mit 22:26. Dabei boten die Gastgeber den begeisterten Zuschauern in der Müllroser Schlaubetal-Halle die beste Saisonleistung.
HSG-Trainer Michael Stalla hatte sich mit seinen Männern unter der Woche einen Schlachtplan zurecht gelegt, der von der Mannschaft dann auch konsequent umgesetzt wurde. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Warf einige wichtige Tore gegen Guben: Der Müllroser Normen Ermling war mit sieben Treffern erneut der erfolgreichste Torschütze der Schlaubetaler.

MOZ.de vom 13.03.2018

Handballerinnen der HSG Schlaubetal müssen viele Ausfälle verkraften / 25:37 beim Spitzenreiter Calau
Not-Sieben rauft sich zusammen

Matthias Gliese / 13.03.2018, 05:38 Uhr
Calau (MOZ) Die Handballerinnen der HSG Schlaubetal-Odervorland haben ihr Verbandsligaspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer HV Calau mit 25:37 (10:15) verloren. Damit ist die HSG in der Süd-Staffel Achte unter zehn Mannschaften.

Das Spiel gegen den HV Calau stand unter keinen guten Stern. Ursprünglich sollte es am 24. Februar stattfinden. Aus krankheits- und berufsbedingten Gründen musste der Termin von der HSG Schlaubetal verschoben werden. Im Laufe der vergangenen Woche stellte sich aber heraus, dass die HSG nur sechs Spielerinnen zur Verfügung hatte.
Zum Glück hatte die A-Jugend kein Spiel, so dass Marianne Schulz und Jenny Hale der Mannschaft aushelfen konnten. Trainerin Ute Wagner fiel wegen Grippe ebenfalls aus und Carolin Eisermann hatte noch mit einer Erkältung zu kämpfen. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Muss viele Würfe abwehren: die Müllroser Torfrau Marianne Schulz (in einem A-Jugend-Spiel gegen den HC 52 Angermünde). Die A-Jugendliche half bei den Verbandsliga-Frauen aus

MOZ.de vom 19.03.2018

Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland besiegen Chemie Guben mit 27:24
Kampfspiel um Medaillenrang

Müllrose (MOZ) Die Handballer der HSG Schlaubetal-Odervorland haben mit einem 27:24 (12:13)-Heimsieg gegen Chemie Guben ihren dritten Rang in der Verbandsliga Süd behauptet. Die Gäste sind Siebter.

Der Kampf um die Medaillenränge in der Verbandsliga Süd der Männer geht in seine entscheidende Phase. Die HSG Schlaubetal-Odervorland ist mit dem 27:24-Heimsieg gegen Chemie Guben mittendrin. Mit diesem Erfolg behaupteten die Müllroser ihren dritten Tabellenplatz und liegen nur zwei Punkte hinter Grün-Weiß Finsterwalde, der sein Heimspiel gegen den Tabellenvierten TSG Lübbenau II mit 32:35 verloren hat. Damit trennen den erneuten Tabellenführer SC Trebbin (25:7 Punkte) und den derzeitigen Tabellenfünften MTV Wünsdorf (18:12) ganze fünf Punkte. ...

weiterlesen

Foto: FOTO Michael Benk

Warf einige wichtige Tore gegen Guben: Der Müllroser Normen Ermling war mit sieben Treffern erneut der erfolgreichste Torschütze der Schlaubetaler.